Unsere Themen

Bei Halsschmerzen und Mandelentzündungen

Beim ersten Kratzen im Hals, wenn der Rachen gerötet ist und bei akuten und chronischen Mandelentzünd- ungen hat sich das homöopathische Arzneimittel Tonsiotren® H in der Selbstbehandlung besonders bewährt.

Man spürt es anfangs ganz deutlich: dieses unangenehme Kratzen im Hals. So kündigt sich eine Infektion von Hals und Rachen an. Sind die Rachenschleimhäute entzündet (man spricht hier von einer Pharyngitis), kommt es auch sehr bald zu unangenehmen Schmerzen im Hals und beim Schlucken.

Auch das Sprechen fällt häufig schwer, weil inzwischen auch die Stimmbänder in Mitleidenschaft gezogen sind. Diese Beschwerden sind typisch für den Beginn einer Erkältung bzw. eines fieberhaften Infekts, wobei auch eine Entzündung der Rachenmandeln (Tonsillen) nicht ausgeschlossen ist.

Treten solche Symptome häufig auf, heilen sie gewöhnlich nur sehr schwer aus. Kommt es immer wieder zu Rückfällen, lässt sich ein Mangel an Abwehrkräften vermuten. Besonders bei Kindern kommen Entzündungen des Halses, des Rachenraumes und der Mandeln häufig vor: Ihr Immunsystem ist noch nicht voll ausgereift und muss erst lernen, mit allerlei Erregern umzugehen.

Sind die Beschwerden von Fieber begleitet, so sollten Sie dieses Alarmsignal ernst nehmen und einen Therapeuten konsultieren - vor allem, wenn das Fieber länger als drei Tage anhält oder nach anfänglicher Besserung wieder ansteigt.

Tonsiotren® H - schon beim ersten Kratzen im Hals...

Tonsiotren® H wirkt schnell und zuverlässig bei Halsschmerzen, entzündeten Mandeln mit Schluckbeschwerden und Kratzen im Hals. Am besten schon bei den ersten Anzeichen eingenommen, mindert das Arzneimittel starke Schleimabsonderungen, beruhigt den Halsschmerz und wirkt wohltuend abschwellend.

Auch bei chronischen Mandelentzündungen, nach operativer Entfernung der Mandeln und bei Mandelvergrößerung im Kindesalter kann Tonsiotren® H erfolgreich angewendet werden.
Als homöopathisches Arzneimittel wirkt Tonsiotren® H sanft und ist gut verträglich. Im Gegensatz zu vielen flüssigen Arzneimitteln kommen die Tonsiotren® H Tabletten ohne Alkohol aus und eignen sich so besonders für Kleinkinder und Kinder.

Tonsiotren® H ist homöopathisch wirksam während des gesamten Krankheitsverlaufes.

In den verschiedenen Stadien einer Hals- und Mandelentzündung lindern die fünf Wirkstoffe von Tonsiotren® H die gerade auftretenden Krankheitszeichen: Rötung und Entzündung im Hals, Schwellungen und Schmerzen im Rachen, starke Schleimabsonderungen, Kälteempfindlichkeit, Fieber und Abgeschlagenheit.

Weitere Informationen zu Tonsiotren® H finden Sie hier unter www.tonsiotren.de

Hausmittel unterstützen den Heilungsprozess

Zusätzlich zur homöopathischen Selbstbehandlung mit Tonsiotren® H gibt es eine Vielzahl bewährter Hausmittel, die Sie bei Infektionen der Atemwege einsetzen können:

  • Inhalationen
    Eine Handvoll Kamillenblüten in einer Schüssel überbrühen. Gesicht darüber beugen und alles mit einem Handtuch überdecken. Dämpfe einige Minuten inhalieren.
  • Halswickel
    Ein mit warmen oder kaltem Wasser angefeuchtetes Tuch um den Hals wickeln. Einen Wollschal darüber wickeln. Halswickel tagsüber im 2-Stunden-Rhythmus wiederholen und auch über Nacht anwenden.
  • Temperaturansteigende Fußbäder
    Bei beginnenden oder leichten Erkrankungen der Atemwege sind sie besonders gut geeignet. Sie fördern die Durchblutung der Schleimhäute und stärken dadurch die körpereigenen Abwehrkräfte. Füllen Sie dazu einen Eimer mit eiskaltem Wasser (bis zur Wadenhöhe) sowie einen zweiten mit warmem Wasser. Baden Sie ihre Beine im warmen Wasser; gießen Sie kontinuierlich heißes Wasser nach. Anschließend tauchen Sie ihre Beine in das kalte Wasser. Mehrmals täglich wiederholen.

© Deutsche Homöopathische Union (DHU) Karlsruhe